Neverwinter?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hatte es auch gespielt. Bis lvl 35 oder 40.. war ab lvl 25 wirklich NUR das selbe. Die Gebiete viel zu klein. Quest belanglos und ständig die gleichen Quests. Geschichte belanglos. Dazu das Problem mit den zig Währungen. Das Kampfsystem definitiv zu einfach gelöst... Dazu steht das "Pay2Win" auch zu sehr im Vordergrund. An jeder Ecke vom Spiel wird man daran erinnert Geld ins Spiel zu investieren um schneller voranzukommen....

      Auf den ersten Blick war es wirklich nicht schlecht. Wenn man aber höhere LvL erreicht hat merkt man wie "klein" und lieblos die Welt eigentlich ist.

      Aber am meisten hat mich das total belanglose Kampfsystem und die viel zu kleinen Zonen genervt. Das waren eher LvL im Schlauchdesign mit 2-3 optionalen Routen. Nicht mal Ansatzweise ein Hau von "Open World"...
    • Zustimm, auserdem hat das Kampfsystem denkbar wenig mit Neverwinter Nights und Co gemein. Würd auch sagen "lieber lassen".

      Ich teste grad Black Desert. Ist ein Krass komplexes Koreanisches MMO, man kann verdammt viel Crafting technisch machen, aber es ist extrem kompliziert für einsteiger. Momentan ist das Spiel kostenlos zum Download und für 7 Tage spielbar. Die Grafik ist wirklich nen Hammer, die Engine ist sehr performat und allein das rechtfertig einen Blick hinein, vorausgesetzt man kann sich nen 40GB download antun .

      Das Game. Der Spielverlauf ist sehr schnell, oft sind die Quests: lauf von a nach b, reward, hau 3 mobs, reward, sage dem nächsten npc das du 3 mobs gekillt hast, reward... naja. Ansich viel zu einfach getrickt, und auf die Dauer öde. Dazu kommt wie bei jedem game wo man game investieren kann, das Inventar... Es gibt duch die 100000000,2 Craftingmöglichkeiten, ich habs gezählt, so viele Items zum kochen, schmieden, alchemie oder einfach kollect kram das man früher oder später erweitern muss. Man bekommt allerdings auch inventarplätze durch quests.

      Generell sind die Quests zu einfach und auch der XP Boost macht momentan kaum sinn da man zu schnell aus den Anfangsgebieten heraus levelt. Und dort wir halt auch viel erklärt. Dennoch bietet sich hier eine wunderschöne Welt in der es erstmal viel zu entdecken gibt. und wenn ein wenig grinden nicht achschreckt und unhergelaufe

      Meine Meinung. Eigenet sich sicher nicht als Raid Game, aber als Beschäftigung kann man mal rein schaun. Als Solo oder Small Group gut spielbar. Zumindest bis lvl 30
      --+ BlackMetalIstKrig! +--

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nehemah ()